Shouldcosting
de produkt PSI de produkt CostChecker de produkt ISP de produkt SKY de produkt DIC
         
   
 pfeil grau unten
   
         

ISP: VOLLAUTOMATISIERTES KOSTENMANAGEMENT

Die Herstellkosten neuer Bauteile und Baugruppen zu berechnen ist oft mit viel Zeitaufwand verbunden und setzt viel Wissen bei Fertigungsprozessen voraus. Kostenmanagement als integralen Bestandteil der Unternehmensstrategie zu etablieren wird dadurch erschwert.  Ein Prozess zu etablieren funktioniert am besten, wenn der Prozess vollautomatisch und vollintegriert (PLM, ERP, PDM, CAD) funktioniert. Mit ISP heisst es: Koste es, was es solle - vollautomatisch!


integrated should costing LOGO  FÜR DIE PRODUKTENTWICKLUNG 

Kostentransparenz in der Produktentwicklung und in jeder Entwicklungsphase. Das ist die Grundvoraussetzung für die Etablierung von Methoden wie Target Costing oder Design to Cost - und die Verankerung von strategischem Kostenmanagement. Die exakteste Herstellkostenberechnung auf dem Markt, integriert im 3D CAD, heisst CostChecker. Mit dem CostChecker berechnen Ingenieure und Produktentwickler die Herstellkosten neuer Bauteile direkt im CAD System - hochgenau. Die Genauigkeit und Schnelligkeit der Berechnungen ist unerreicht. Der CostChecker bringt viele Vorteile:

  • Die Herstellkosten direkt im 3D-CAD und in unerreichter Präzision sowie Geschwindigkeit berechnen.
  • Herstellkosten und Zielkosten jederzeit und in jedem IT-System vergleichen.
  • Konzepte innert Sekunden vergleichen.
  • In jeder Phase der Produktentwicklung Kostentransparenz haben - vollautomatisch.

The next generation CostChecker: shouldcosting GmbH  
next generation costchecker
 play move costchecker im einsatz

integrated should costing LOGO FÜR DEN EINKAUF

Kostenmanagement als integralen Bestandteil der Unternehmensstrategie etablieren ... Das Management, der strategische, sowie operative Einkauf und die Produktentwicklung sind jederzeit in der Lage, die Herstellkosten gesamter Systeme und einzelner Bauteile zu berechnen und zu kontrollieren - vollautomatisch. Dabei werden die Herstellkosten serverbasiert berechnet und in den jeweiligen IT-Systemen zur Verfügung gestellt. Mit folgenden Vorteilen:

  • Der Einkauf kennt vor den Verhandlungen mit Lieferanten die exakten Sollkosten neuer Bauteile und Baugruppen.
  • Die Anzahl an Preisanfragen und Ausschreibungen kann drastisch reduziert werden.
  • Das Unternehmen kennt zu jedem Zeitpunkt, aktuelle Herstellkosten und Zielkosten der Produkte.
  • Der Einkauf erkennt in Echtzeit, in welchen Warengruppen Einsparpotenziale sind und kann diese gezielt realisieren.

predictive Engine ERP PDM

"Integrated Should Costing Process"  hat einen Kulturwandel zur Folge. Nie mehr treten Sie in Verhandlungen, ohne ein Preisband Ihrer neuen Bauteile und Baugruppen von vornherein zu kennen. Intransparenz in frühen Entwicklungsphasen gibt es nicht mehr. Einkäufer und Ingenieure werden sensibilisiert und können jederzeit Herstellkosten mit Zielkosten vergleichen. Kostenmanagement als strategischen Bestandteil des Unternehmens zu etablieren ist endlich möglich.


Ähnliche oder identische Artikel in tausenden von Daten identifizieren: SID - similar item detection
similar item
integrated should costing LOGO FÜR ANDERE UNTERNEHMENSBEREICHE

Damit die Rentabilität von Abläufen nachhaltig gesichert bleibt, sind optimierte Prozesse in Ihrem Unternehmen eine wichtige Voraussetzung. Software ist Mittel zum Zweck und unterstützt ein Unternehmen in der Bewältigung täglicher, wichtiger Arbeiten. Wir integrieren nicht nur Software. Wir integrieren Methoden und Prozesse, welche durch unsere Softwareprodukte optimal "lebbar" sind. Wir bei Shouldcosting sind  Ingenieure mit Industrieerfahrung und der Kompetenz betriebswirtschaftlich qualifizierter Unternehmensberater. Wir vestehen Kostenmanagement.

Bei Fragen zu unseren Möglichkeiten - kontaktieren Sie uns