Data Analytics
Einsparpotenziale erkennen Data Extraction service gerade PLM mit Wissensvorsprung gerade Shouldcosting Service gerade
pfeil blau unten      

Den Savings auf der Spur - mit ADVANCED ANALYTICS:

Die Digitalisierung verändert die Spielregeln der Wirtschaft und bietet neue Chancen für den Einkauf. Mit Advanced Analytics Verfahren für den strategischen Einkauf identifizieren wir Einsparpotenziale in Warengruppen - absolut faktenbasiert. Wir machen Einkauf 4.0 greif - und erlebbar. Neben fundierten, faktenbasierten Argumenten für Neuverhandlungen mit Lieferanten bieten wir Möglichkeiten, interne Kostensenkungspotenziale exakt zu identifizieren sowie die Zusammenarbeit mit der Produktentwicklung fundamental zu verbessern. Unsere Analysen und Tools für den strategischen Einkauf überzeugen durch folgende Vorteile:

  • Der Einkauf berechnet in Echtzeit, was Bauteile oder gesamte Baugruppen kosten dürfen (Should Costing).
  • Der Einkauf kennt die Zielpreise für Verhandlungen bereits vor der Verhandlung mit Lieferanten.
  • Der Einkauf hat auf Knopfdruck faktenbasierte Argumente für Verhandlungen mit Lieferanten (Report).
  • Der Einkauf kann Make or Buy Entscheide auf Basis von Fakten fällen.
  • Der Einkauf findet auf Knopfdruck ähnliche oder identische Bauteile, die zu unterschiedlichen Preisen eingekauft wurden.
  • Der Einkauf simuliert "Scenarien" und kann Artikel sowie Baugruppen "virtuell" in verschiedenen Ländern einkaufen.
  • Der Einkauf kann Einflüsse auf die aktuellen Preise und zukünftige Kosten analysieren und berechnen.

Grafik Analyse PSIAuswertung einer Warengruppe über mehrere Standorte.

 

 

Die Vorteile unserer Analysen
Mit unseren Verfahren identifizieren wir Einsparpotenziale in Warengruppen - faktenbasiert und äusserst effizient. Auf Basis der Auswertungen finden wir für den strategischen Einkauf den "richtigen resp. logischen Preis" pro Komponente und/oder Baugruppe.

 

Welchen Nutzen haben die Analysen?
Die Resultate unserer Analysen beantworten Fragen, die sich im Einkauf täglich stellen:

  • Welche Bauteile und Baugruppen haben Kostensenkungspotenzial?
  • Welche Preise sind für neue Bauteile und Baugruppen gerechtfertigt?
  • Wie homogen kaufen wir in den Warengruppen ein?
  • Wie viele ähnliche Bauteile und Baugruppen kaufen wir ein?
  • Welche Geschäftseinheit kauft zu teuer ein?

PSI Overview

Detailanalysen ermöglichen exakte Herstellkostenberechnungen pro Komponente

        

Die Analyseresultate sind absolut faktenbasiert und können gezielt für Nachverhandlungen mit Lieferanten und für die Kostenvorhersage neuer Bauteile und Baugruppen in der Produktentwicklung genutzt werden. Es gibt dabei keine Einschränkungen. Ob hohe Stückzahlen, komplexe Bauteile, geringe Stückzahlen oder kundenspezifische Systeme. Data Analytics von shouldcosting liefert in jedem Fall faktenbasierte Antworten.

Wie lange dauert eine Analyse?
Eine Warengruppe ist in 2-3 Wochen analysiert. Die Dauer ist abhängig von der Qualität der Eingangsdaten und der Komplexität der Produkte. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf um das weitere Vorgehen zu besprechen.


shc Dashboard beispielAnalyse von Einkaufsmengen und Preisen

     

Welche Inputdaten benötigt eine Analyse?
Jede Warengruppe hat spezifische Inputdaten. Wir sind bestens ausgerüstet um die notwendigen Inputdaten zu erheben. Ob Blechteile, Frästeile, Drehteile, Kunststoffteile, Gussteile, Kabel, PCB's, Bohrer, Lebensmittel, gesamte Baugruppen, gesamte Anlagen, Lebensmittel, Dienstleistungen. Es gibt nahezu keine Grenzen.

Wer nutzt unser Analysen?
Unsere Kunden nutzen unsere Analysen um einen detaillierten und vertieften Einblick in vorhandene Unternehmensdaten zu bekommen.


PSI
Der PSI - predictive saving identifier der shouldcosting GmbH. Die perfekte Symbiose aus Advanced Analytics und Machine Learning.

 

State-of-the-art Software
Unsere Analyseprogramme sind zu 100% Eigenentwicklungen unseres Unternehmens und machen "Einkauf 4.0" erlebbar. Wir integrieren dabei die besten und effizientesten Algorithmen. Bei Fragen zu unseren Produkten - kontaktieren Sie uns.

Integriert und automatisiert
"ISP - integrated should costing process" und das "predictive PLM" Framework ermöglichen unseren Kunden AECP - automated enterprise product costing und somit vollautomatisches Kostenmanagement. Unsere Kunden kennen die Kosten, bevor Kosten entstehen.


OSC LOGO small  

OSC - optimize supplier clustering
Stellen Sie sich vor, dass Algorithmen Ihre Artikel perfekt auf die verschiedenen Lieferanten aufteilt. Diese Möglichkeit ist bereits Realität. Im PSI - predictive saving identifier können anhand verschiedenster Kriterien alle Artikel optimal aufgeteilt werden. Unsere Algorithmen sind dabei so intelligent, dass Sie das Optimierungspotenzial hochgenau verifizieren.

     
     

next generation costchecker

Predictive Costing direkt im 3D CAD: Der CostChecker

 

Predictive Costing im 3D CAD
Kosten kennen, bevor Kosten entstehen - das ist unser Motto. Mit dem CostChecker haben wir genau das umgesetzt. Auf Knopfdruck oder voll automatisiert, berechnet der CostChecker die Herstellkosten neuer Bauteile und Baugruppen innert Sekunden. Predictive Costing ist Realität.